Aktuelles aus Weilheim

Die Stadt Weilheim wird Oberzentrum

Der bayerische Heimatminister Dr. Markus Söder verkündete bei seinem Weilheim-Besuch am 17. Mai 2017 im Rahmen eines Pressetermins, dass der Antrag über die zentralörtliche Aufstufung Weilheims zum Oberzentrum erfolgreich ist.

Weilheim liegt zentral im Münchener Oberland und hat bereits heute die Ausstattungsmerkmale eines Oberzentrums. Es sichert eine flächendeckende Versorgung mit einer hohen Erreichbarkeit für die Bevölkerung. Aus diesem Grund ist Weilheim unter anderem der Standort zahlreicher Verwaltungseinrichtungen, die eine überregionale und spezialisierte Versorgungsfunktion erfüllen.

Projekt „mit dem Taxi sicher und günstig durch die Nacht“ des Landkreises Weilheim-Schongau noch besser!

Der Landkreis Weilheim-Schongau hat die Bedingungen für das Ende 2015 unter dem Motto gestartete Projekt „mit dem Taxi sicher und günstig durch die Nacht“ ab sofort verbessert.

So wurde der Kreis der berechtigten Personen erweitert bis zu einem Alter von einschließlich 23 Jahren (bisher 21 Jahren).Außerdem wird ab sofort pro berechtigter Person ein Rabatt von 5,00 € je Fahrt gewährt.

Einweihung des modernisierten Erdgeschosses im Weilheimer Rathaus

Nach rund zweijähriger Bauzeit wurde die Sanierung des Erdgeschosses sowie der Neubau des Westflügels abgeschlossen. Deshalb fand am 10. Mai 2017 die feierliche Einweihung mit vielen Ehrengästen statt.

Durch den transparent und offen gestalteten Haupteingang kommen die Besucher in die hellen und übersichtlich gestalteten Räume des Einwohnermeldeamtes, Ordnungsamtes und Standesamtes. Dabei wurde besonders auf den barrierefreien Zugang in alle Bereiche des Hauses geachtet.

Verunreinigung von Gehwegen, Straßen und Grünanlagen durch Hundekot

Bei der Stadt Weilheim i.OB gehen immer wieder Beschwerden über Verunreinigungen durch Hundekot auf öffentlichen Flächen ein – insbesondere zu den Naherholungsgebieten Dietlhofer See, Hardt, Gögerl, Prälatenweg, Au und zum Weilheimer Moos. Daher appellieren wir an alle Hundehalter, den Hundekot vom eigenen Vierbeiner in oder vor fremden (Vor-) Gärten, Haus und Hofgrundstücken oder auf öffentlichen Wegen und Plätzen unverzüglich wieder zu entfernen.

Sternsinger zu Besuch im Rathaus

Wie alle Jahre besuchten auch dieses Jahr die Sternsinger das Weilheimer Rathaus und überbrachten ihren Segen.

Empfangen wurden sie vom 1. Bürgermeister Markus Loth und der Leiterin des Hauptamtes Karin Groß, die sich sehr über den Besuch freuten.

Leitbild / Weilheimer Agenda 21 - Gutschein zur Energieberatung bei der Stadt Weilheim i.OB

Auch 2017 bietet die Stadt Weilheim i.OB wieder eine kostenlose Energieberatung an.

Bau- und sanierungswillige Bürger und Grundstückseigentümer können sich bei einer kostenlosen Beratungsstunde über Themen zu Bautechnik, Heizung, Solar- und Photovoltaikenergie, Dämmungsmaßnahmen, staatlichen Fördermaßnahmen etc. informieren.

„Das Ende krönt das Werk!“ - Renovierungsarbeiten an der Heilig-Geist-Kirche abgeschlossen

Nach 23-monatiger Renovierung und Restaurierung wurde die Dreifaltigkeitskirche beim Heilig-Geist-Spital am Samstag, 28. Januar 2017 mit einem feierlichen ökumenischen Abendlob sowie am Sonntag mit einem Festgottesdienst wiedereröffnet.

Seit 22. Februar 2016 war die Kirche geschlossen, um nach der Renovierung und Sanierung von Dach, Mauerwerk und Fassade, auch den Innenraum zu restaurieren.

Weilheimer Stadtrat unterstützt die Resolution des Oberbayerischen Bezirkstages zur Übernahme der Kosten in der Jugendhilfe für volljährige Flüchtlinge

Der Bezirkstag von Oberbayern hat einstimmig eine Resolution verabschiedet, die den Freistaat eindringlich auffordert, sämtliche Kosten für junge unbegleitet eingereiste minderjährige und junge erwachsene Flüchtlinge zu übernehmen, statt diese wie bisher teilweise auf die Kommunen abzuwälzen.

Die Weilheimer Stadträtin Alexandra Bertl stellte in der Stadtratssitzung vom 20. Oktober den Antrag, dass der Weilheimer Stadtrat diese Resolution unterstützt.

Quer durch die Fraktionen im Weilheimer Stadtrat bestand Einigkeit darin, dass die Resolution des Oberbayerischen Bezirkstags Unterstützung verdient. Damit setzt die Stadt Weilheim ein Zeichen gegen die Kommunalisierung der Kosten und für den Zusammenhalt in der kommunalen Familie.

Jubilarfeier in der Stadtverwaltung

Am Donnerstag, den 27. Oktober 2016 ehrte in einer Feierstunde der 1. Bürgermeister Herr Markus Loth im großen Sitzungssaal des Rathauses langjährige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadt Weilheim. Der Leiter des Ordnungsamtes Herr Andreas Wunder sowie Frau Helene Braun aus dem Einwohnermeldeamt wurden für ihr 40-jähriges Jubiläum geehrt, die Musikschullehrerin Eva-Maria Reich für ihre 25-jährige Tätigkeit bei der Musikschule Weilheim.

Neue Kinderbetreuungseinrichtung der Stadt Weilheim in Räumen des Bürgerheimes

Am 04. Oktober startete die neue Großtagespflege der Stadt Weilheim im Souterrain des städtischen Bürgerheims. Hinter dem Begriff „Großtagespflege“ verbirgt sich eine für Weilheim neue Einrichtung zur Betreuung unserer jüngsten Mitbürger. Eine Erzieherin und zwei Kinderpflegerinnen bieten eine flexible Betreuung von maximal 16 Kindern, wobei nicht mehr als 10 Kinder gleichzeitig da sein dürfen.

Initiative für gutes Miteinander von Fußgängern und Radfahrern

Gerade ältere Menschen fühlen sich auf den Gehwegen und in der Fußgängerzone der Stadt wegen dort verbotswidrig fahrender Radler nicht mehr sicher. Aber auch für Kinder, die in den Fußgängerbereichen spielen, wird es manchmal eng.

Deshalb hat die Stadt Weilheim die Initiative "Geh weida, steig ab!" für ein gutes Miteinander von Fußgängern und Radfahrern ins Leben gerufen.

Sicherheit für Senioren durch Senioren – Eine Initiative der Polizei

Angesichts des wachsenden Anteils älterer Menschen in der Bevölkerung ist auch eine Zunahme von Straftaten zu verzeichnen, die sich hauptsächlich gegen Senioren richten. Immer wieder werden Gutmütigkeit und Unkenntnis der Generation 60-Plus durch dreiste Täter ausgenützt. Die Straftäter haben zwischenzeitlich verschiedene Varianten für ihre Taten entwickelt, um an die Ersparnisse der älteren Bürger zu gelangen. Enkeltrick, Geldwechseltrick oder Handwerkertrick sind nur einige wenige Beispiele aus der Fülle an Betrügereien, die findige Kriminelle „erfolgreich“ anwenden.

Vorsorge bei eventuellem Bombenfund bei den Ausbauarbeiten zum barrierefreien Bahnhof in Weilheim

Die Deutsche Bahn hat mit dem Ausbau des barrierefreien Bahnhofes in Weilheim begonnen. Diese Arbeiten werden bis Mitte 2017 andauern. Dabei werden wieder zahlreiche Abgrabungen und Erdbewegungen im gesamten Bahnhofsgebiet durchgeführt.

Im Mai 2014 wurde bei Erdarbeiten am Bahnhof ein Bombenblindgänger des 2. Weltkrieges gefunden. Zur Entschärfung der Bombe musste eine umfangreiche Evakuierungsmaßnahme in einem Umkreis von 400 Metern vorgenommen werden. Es ist leider nicht auszuschließen, dass eventuell auch bei diesen Ausbauarbeiten am Bahnhof ein weiterer Blindgänger gefunden werden kann.

Jahresbericht 2015 der Stadt Weilheim

Wollen Sie  wissen, was  sich im letzten Jahr in Weilheim alles getan hat? Die Stadt Weilheim will ihre Bürger immer aktuell und offen informieren. Deshalb gibt sie neben den Informationen auf der Homepage jährlich einen Bericht mit Zahlen und Fakten heraus.

10.000 Häuser - Förderprogramm der bayer. Staatsregierung: Anträge seit 1. Februar 2018 wieder möglich!

Die bayerische Staatsregierung hat zur Senkung des Energieverbrauches das im Jahr 2017 ausgelaufene Förderprogramm EnergieBonusBayern wieder aufgenommen. Ausgenommen hiervon ist die Förderung des vorzeitigen Austauschs ineffizienter Heizkessel oder der Erweiterung eines Heizsystems um innovative Techniken. Dieser Bereich wurde nicht wieder neu aufgelegt.

Seit 1. Februar 2018 können Eigentümer und Bauherren wieder eine Förderung zur Steigerung der Energieeffizienz beantragen.

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen Tel. 08000 116 016

Einer aktuellen Studie der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte zufolge sind rund 35 Prozent aller Frauen in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexueller Gewalt betroffen. Nur ein Fünftel der Betroffenen wendet sich an eine Beratungsstelle.

Durch das bundesweite Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" soll all denjenigen die Kontaktaufnahme erleichtert werden, die den Weg zu einer Einrichtung vor Ort zunächst scheuen oder sie aus unterschiedlichen Gründen nicht aufsuchen können.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  0881 682-0
  0881 682-299

Weilheim zieht an