Slide background

Umfangreiche Unterhaltungsarbeiten an der Ammer

Das Wasserwirtschaftsamt Weilheim führt die nächsten Jahre größere Unterhaltungsarbeiten an der Ammer im Stadtbereich von Weilheim durch.

Betroffen ist ab dem 12.November 2018 der Abschnitt zwischen Pegelsteg und Insel auf Höhe der Eichtweide auf der westlichen Uferseite.

Diese Maßnahmen sind notwendig, um den Hochwasserschutz für Weilheim weiterhin sicherzustellen. Unvergessen sind die Hochwässer von 1999 und 2005, die die Ammer randvoll werden ließen.

Alle 15 bis 20 Jahre nehmen die Auflandungen eine Größe an, die nicht mehr tolerierbar ist. Diese Auflandungen aus Schwemmsanden werden Zug um Zug entfernt. Sind die Schwemmsande entnommen, so wird der Steinsatz (Uferbefestigung) wieder sichtbar. Schäden können dann erkannt und das Ufer wieder instandgesetzt werden.

Hierbei wird auf eine möglichst natürliche und abwechslungsreiche Uferstruktur geachtet. Auch soll der natürliche Bewuchs wieder zugelassen werden. Dies bedingt zum Teil auch eine Umgestaltung der Uferböschungen.

Hochwassergefahr besteht für Weilheims Bürger während der Bauarbeiten nicht - im Gegenteil, je mehr der Querschnitt wieder geöffnet wird, umso besser kann das Hochwasser abfließen.

Während der Arbeiten ist mit Baustellenverkehr und Einschränkungen auf den Deichwegen zu rechnen. Wir bitten, die Absperrungen aus Sicherheitsgründen zu beachten. Die Arbeiten werden von der Flussmeisterstelle Weilheim durchgeführt und sind mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  0881 682-0
  0881 682-299

Weilheim zieht an