Bürgermeister ehrt verdiente Mitarbeiterinnen

Am Mittwoch, den 29. Mai 2019 ehrte während einer Feierstunde im Rathaus der 1. Bürgermeister Markus Loth langjährige Mitarbeiterinnen der Stadt Weilheim. Petra Habermeier aus dem Liegenschaftsamt wurde für 25 Jahre öffentlicher Dienst und Ruth Kreppel vom Ordnungsamt für ihre 25-jährige Tätigkeit bei der Stadt Weilheim geehrt. Ebenfalls geehrt wurde Regine Seitzinger, die vor 25 Jahren ihre Ausbildung bei der Stadt Weilheim begann und seit dieser Zeit für die Stadtbücherei Weilheim tätig ist.

Frau Habermeier feierte am 14. Januar 2019 ihr Jubiläum für 25 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst. Nach ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau war sie zuerst als Sachbearbeiterin im Weilheimer Kreiswehrersatzamt und anschließend bei der Bundeswehr in der Standortverwaltung Ulm tätig.

Am 01. Juli 1990 kam sie zur Stadt Weilheim und arbeitete in unserem Sozialamt. Zu ihren Aufgaben gehörte u. a. die Entgegennahme der Sozialhilfe- und Wohngeldanträge, die Vergabe der Sozialwohnungen, die Aushändigung der Schwerbehindertenausweise oder die Terminvergabe für Rentenberatungen. Wegen eines Wohnortwechsels kündigte Frau Habermeier ihre Beschäftigung zum 30. März 1993. Sechs Jahre später nahm sie ihre Tätigkeit bei uns im Sozialamt wieder auf, nachdem sie davor fünf Jahre beim Landratsamt Weilheim-Schongau als Verwaltungsangestellte gearbeitet hatte.

Zum 01. Oktober 2015 wechselte Frau Habermeier innerhalb des Rathauses in den Bereich Liegenschaften. Zu ihren Aufgaben gehören nun die Betreuung der Fremdreinigung in den städtischen Liegenschaften und der damit verbundene Zahlungsverkehr, die Vorbereitung und Teilnahme an Submissionen, das Erstellen der Preisspiegel die Auftrags- und Rechnungserstellung und vieles mehr.

Frau Habermeier ist in ihrer oft sehr direkten Art eine ehrliche, liebenswerte Kollegin, die Problemen nicht aus dem Weg geht, sondern sich derer annimmt.


Am 7. Mai 2019 feierte unsere Frau Kreppel ihr 25jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Weilheim. Die gelernte Bürokauffrau begann ihre Tätigkeit im Rathaus am 1. Oktober 1993 als Verwaltungsangestellte im Einwohnermeldeamt. Dort war sie mit allen Aufgaben, die in diesem Bereich anfallen, betraut. Dazu gehören An-, Ab- und Ummeldungen, die Ausstellung von Personalausweisen und Pässen oder von Führungszeugnissen. Nachdem ihre Stelle als Mutterschaftsvertretung befristet war, endete diese Tätigkeit zum 8. November 1996.

Sieben Monate später wurde im Sozialamt des Rathauses eine Stelle frei und die Stadt Weilheim stellte Frau Kreppel dafür wieder ein. In ihren Aufgabenbereich fiel nun u. a. die Entgegennahme der Sozialhilfe- und Wohngeldanträge, die Vergabe der Sozialwohnungen, die Ausgabe der Schwerbehindertenausweise und Rentenversicherungsangelegenheiten. Zum 1. April 1999 wechselte sie in das Ordnungsamt und hat dort seitdem ein vielfältiges Aufgabenspektrum. Im Bereich Gewerbeamt ist sie für alle Meldungen, die damit zusammenhängen, zuständig.

Aber auch die Organisation und Abwicklung der Wahlen, alle Aufgaben im Zusammenhang mit den Freiwilligen Feuerwehren und nicht zuletzt die Mitorganisation in Katastrophenfällen fallen darunter, beispielsweise beim Hochwasser oder bei Bombenfunden. Auch der öffentliche Personennahverkehr wie z. B. der Stadtbus ist ein wichtiges Aufgabenfeld. Zudem bearbeitet sie Beschwerden und Anzeigen hinsichtlich von Hundeangriffen auf Mensch und Tier. Außerdem ist sie seit über zehn Jahren als medizinische Ersthelferin im Notfall für ihre Kolleginnen und Kollegen im Rathaus da. Frau Kreppel ist stets gut gelaunt, absolut zuverlässig und immer loyal zu ihrem Vorgesetzten. Gerade bei Katastrophenfällen ist sie zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit.


Am 15. Juni 2019 feiert Frau Seitzinger ihr 25jähriges Dienstjubiläum. Sie wurde am 15. November 1989 (damals noch als Frau Grabler) von der Stadt Weilheim als Bibliotheksassistenten-Anwärterin eingestellt. Der praktische Teil der Ausbildung fand jedoch nicht in Weilheim, sondern in der Stadtbücherei Penzberg statt, weil unsere Stadtbücherei zu dieser Zeit geschlossen war. Grund war der Aufbau und die EDV-mäßige Erfassung der Medienbestände für die „neue“ Stadtbücherei am Unteren Graben, die am 14. September 1990 eröffnet wurde.

Ende 1991 konnte Frau Seitzinger ihren Dienst in der Weilheimer Bücherei antreten und nach bestandener Abschlussprüfung wurde sie am 23. Dezember 1991 als Bibliotheksassistentin zur Anstellung unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Die Probezeit wurde wegen guter Leistungen verkürzt und so erfolgte am 1. Juli 1993 die Ernennung zur Bibliotheksassistentin. Zwei Jahre später wurde sie zur Bibliothekssekretärin befördert und am 16. Juli 1998 in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übernommen. Ein halbes Jahr darauf erhielt sie die Beförderung zur Bibliotheksobersekretärin.

Nach der Geburt ihrer Töchter und einer mehrjährigen Familienauszeit nahm Frau Seitzinger am 1. Juli 2010 ihren Dienst wieder auf.

Anders als es die doch recht sperrige Berufsbezeichnung „Bibliotheksobersekretärin“ vermuten lässt, ist sie eine ausgesprochen angenehme und unkomplizierte Kollegin. Jederzeit verlässlich, ausgeglichen und belastbar, ein ruhender Pol an stressigen Tagen. Aus dem Team ist sie nicht mehr wegzudenken, ob es um die Ausleihe, das Einstellen der Bücher, das Katalogisieren von Medien oder das Bestellen von Fernleihtiteln geht. Den Besuchern ist sie als immer freundliche und hilfsbereite Ansprechpartnerin vertraut.

Mit ihrer Bereitschaft in „personellen Notzeiten“ kurzfristig einzuspringen hat Frau Seitzinger das Team der Bücherei in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder maßgeblich unterstützt. Die Leiterin und die Kolleginnen der Stadtbücherei freuen sich auf viele weitere gemeinsame Jahre.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  0881 682-0
  0881 682-299

Weilheim zieht an