In der Weihnachtssitzung des Stadtrates der Stadt Weilheim i.OB am 12. Dezember 2019 wurde der Kulturpreis, der Sozialpreis sowie der Umweltpreis verliehen. 

  • Der Kulturpreis ging zu gleichen Teilen an den Deutenhausener Vier Gsang und an die Geschwister Schambeck
  • Den Sozialpreis erhielt der Förderkreis für das städtische Bürgerheim Weilheim i.OB e.V.
  • Den Umweltpreis erhielten die Schüler der Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule Weilheim für ihren Einsatz bei der Springkrautentfernung

Der Deutenhausender Vier Gsang und die Geschwister Schambeck erhielten den Kulturpreis für ihre bereits seit Jahrzehnten gepflegte heimatliche Volksmusik, mit der sie nicht nur ihre Zuhörer erfreuen, sondern mit den bei ihren vielfältigen Veranstaltungen gesammelten Spenden zahlreiche wohltätige Zwecke vor Ort unterstützen. Beispielhaft dafür ist das "Bayerische Adventssingen bei Kerzenlicht", das heuer zum 30. Mal stattfand.

Mit dem Sozialpreis honorierte der Stadtrat die engagierte und finanzkräftige Unterstützung des städtischen Bürgerheims durch den Förderkreis für das städtische Bürgerheim Weilheim i.OB e.V.. Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat der Verein über 300.000 Euro gesammelt und konnte dadurch zahlreiche Investitionen tätigen, die den Bewohnerinnen und Bewohnern zugute kam und auch den Beschäftigten ihre Arbeit erleichtert.

Die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule Weilheim entfernen seit mittlerweile zehn Jahren zusammen mit der Schutzgemeinschaft Weilheimer Moos das Springkraut im Weilheimer Moos. Neben der geleisteten Landschaftspflege erfahren sie von den Mitgliedern der Schutzgemeinschaft bei diesen Einsätzen Zusammenhänge um die natürlichen Lebensgrundlagen ihrer Heimat.

Zudem wurde dem langjährigen AWO-Ortsvorsitzenden und ehemaligen Stadtrat Gerhard Trautinger die Bürgermedaille der Stadt Weilheim i.OB für sein vielfältiges und herausragendes Engagement verliehen. In seinem über dreißig Jahre währenden Vorstandsamt des AWO-Ortsverbandes ist er hier in Weilheim beispielsweise für den Seniorentreff, die Kleiderkammer, den sozialen Mittagstisch und die Beteiligung am Christkindlmarkt nicht nur verantwortlich, sondern hilft tatkräftig mit. Über die Maßen engagiert er sich außerdem seit über zehn Jahren bei dem Hilfsprojekt der AWO für das rumänische Nitzkydorf und begleitet regelmäßig die Hilfstransporte.  Herr Trautinger war zudem 18 Jahre Mitglied des Stadtrates der Stadt Weilheim i.OB, davon 13 Jahre als Fraktionsvorsitzender. In dieser Zeit brachte er sich für den Aufbau des AWO-Kinderhauses "Villa Kunterbunt" ein.

Außerdem wurden dieses Jahr dreizehn Personen, die sich durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten hervorragende Verdienste erworben haben, mit dem Ehrenzeichen der Stadt Weilheim ausgezeichnet. Diese sind Monika Brandl, Albert Fritz, Christian Hackl, Johanna Huberth, Irmhild Isserstedt, Marion Lunz-Schmieder, Thomas Luttner-Rohm, Michael Schenk, Reinhard Schmieder, Volker Schmitgen, Hans Stibich, Cornelia Weinhart und Sepp Wichtl.

Zwei Lehrkräfte der Musikschule Weilheim umrahmten die Veranstaltung mit ihrer Gitarrenmusik. Außerdem boten die frischgebackenen Kulturpreisträger spontan eine Einstimmung mit adventlichen Weisen.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
E-Mail info@weilheim.bayern.de
Telefon 0881 682-0
Fax 0881 682-299

Rathaus Öffnungszeiten

Aufgrund der Corona-Pandemie ist derzeit ein Besuch des Rathauses nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Es können auch Termine außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten vereinbart werden.

Vormittag

Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Nachmittag

Montag bis Donnerstag:
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr