Logo des Stadtmuseums

Wiedereröffnung ab dem 26. Mai

Das Stadtmuseum Weilheim öffnet ab dem 26. Mai wieder seine Ausstellungen.

Wir bitten unsere Besucher jedoch folgende Sicherheitsvorkehrungen zu beachten:

  • den Mindestabstand von 1,5 Metern zu beachten
  • einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen
  • das Museum nicht zu besuchen, wenn bei Ihnen unspezifischen Allgemeinsymptomen sowie respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere vorliegen bzw. Sie Kontakt zu COVID-19-Fällen innerhalb der letzten 14 Tage hatten
  • Die Möglichkeit zu nutzen sich im Eingangsbereich die Hände zu desinfizieren

Darüber hinaus ist der Zugang auf 15 Personen im ganzen Museumsgebäude und auf 3 Personen im Sonderausstellungsbereich beschränkt. Museumsführungen und Veranstaltungen unseres museumspädgogischen Programms können zur Zeit leider nicht stattfinden.

Wir freuen uns auf ihren Besuch im Museum und der Ausstellung: Kunstforum Weilheim – MENSCH.

Schätze aus dem Depot (22): Die Weilheimer Zeichnungsschule

Porträt des Bindo Altovit Bild: Augustin Schmidtner, Porträt des Bindo Altoviti nach einem Gemälde Raffaels

Um das Gewerbe im Königreich Bayern zu fördern, war man ab dem Ende des 18. Jahrhunderts darum bemüht, in allen Städten Zeichenschulen einzurichten. Dort sollten die Schüler die Grundlagen von Perspektive, Proportionen und Zeichentechniken erlernen, die ihnen in ihren späteren Berufen als Zimmermann, Goldschmied, Schreiner, Baumeister etc. von Nutzen sein konnten.

Auch in Weilheim wurde 1833 eine solche Zeichenschule eingerichtet. Nach der Eröffnung der Schule hatte man allerdings zuerst einige Probleme geeignete Lehrer zu finden. Erst 1834 konnte mit dem ehemaligen königlichen Baukondukteur Matthäus Hörl ein Zeichenlehrer verpflichtet werden, der die Schule über mehrer Jahre hinweg leitete. 1839 übernahm der Maler Anton Baur die Stelle des Zeichenlehrers und 1853 folgte ihm der Maler und Lithograf Anton Lehning nach. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts ging die Zeichnungsschule dann wohl im Angebot der „Real- und gewerblichen Fortbildungsschule“ auf, in der ab 1878 der Lehrer Ulrich Frank Zeichenunterricht gab.

Weiterlesen

Leitung und Verwaltung

Dr. Tobias Güthner

Ansprechpartnerin für die wechselnden Ausstellungen

Renata Nemitz
Telefon 0881 682-601

Adresse:

Marienplatz 1
82362 Weilheim i.OB
Telefon 0881 682 - 600
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag: 10:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag: 14:00 bis 17:00 Uhr
Montags: geschlossen

Eintritt frei

Google Map - Stadtmuseum Weilheim i.OB