Bebauungsplan "Südlich der Greitherstraße", 10. Änderung; erneute öffentliche Auslegung (verkürzt)

In seiner öffentlichen Sitzung am 16.10.2018 beschloss der Bauausschuss der Stadt Weilheim i.OB, den Bebauungsplan „Südlich der Greitherstraße“ für die Grundstücke Fl.Nrn. 336, 338, 340, 342 und 343, Gemarkung Weilheim, zu ändern. Mit der Änderung soll in den bislang weitgehend ungenutzten Grundstücksbereichen nördlich des Pänzingerweges durch geordnete Nachverdichtung eine zusätzliche Wohnbebauung auf den Grundstücken möglich gemacht werden. Die durch GRZ und GFZ festgesetzte Baudichte wie auch die festgesetzte Art der baulichen Nutzung als „Besonderes Wohngebiet (WB)“gemäß § 4a BauNVO aus dem ursprünglichen Bebauungsplan bleiben bestehen.

Diese Änderung des Bebauungsplanes wird als Planung der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB durchgeführt. Die rechtlichen Voraussetzungen hierfür liegen vor. Von einer Umweltprüfung wird daher abgesehen.

Der Bebauungsplan lag zuletzt in der Fassung der Planung vom 02.05.2019 öffentlich aus. Die Träger öffentlicher Belange wurde gehört.

In seiner öffentlichen Sitzung am 09.07.2019 befasste sich der Bauausschuss der Stadt Weilheim i.OB mit den im Verfahren vorgebrachten Anregungen und Einwendungen. Über die vorgebrachten Anregungen und Einwendungen wurde abgewogen und entscheiden. Aus der Abwägung ergaben sich Änderungen in den Planungsunterlagen in Bezug auf die festgesetzten Baulinien, den Höhenbezugspunkt und die Grünordnung.

Der insoweit geänderte Bauleitplan und die Begründung werden in der Fassung der Planung vom 09.07.2019 erneut zur öffentlichen Einsichtnahme ausgelegt. Die Auslegung erfolgt gemäß § 4a Abs. 3 Satz 3 BauGB verkürzt.

Sie können in der Zeit vom 12.08.2019 mit 30.08.2019 während der üblichen Dienststunden des Stadtbauamtes im Rathaus der Stadt Weilheim i.OB, 2. Stock, Zimmer 202, oder unter www.weilheim.de eingesehen werden. Auf Verlangen werden der Planinhalt und die geänderten Festsetzungen erläutert. Die öffentliche Auslegung erfolgt gemäß § 4a Abs. 2 BauGB gleichzeitig mit der Einholung von Stellungnahmen der Fachbehörden nach § 4 Abs. 2 BauGB. Wir bitten Sie, dies zu beachten.

Stellungnahmen werden bis spätestens 30.08.2019 erbeten.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen vorgebracht werden. Gemäß § 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB wird bestimmt, dass ein Vorbringen nur zu den neu geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden kann.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können (§ 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB).

 

Auf die öffentliche Bekanntmachung im Amtsblatt Nr. 18 vom 05.08.2019 wird im Übrigen hingewiesen.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  0881 682-0
  0881 682-299

Weilheim zieht an