Vier Arbeiten der Künstler

Samstag, 08. September 2018 bis Sonntag, 14. Oktober 2018

  • Eröffnung am Samstag 08. September um 11.00 Uhr
  • Begrüßung: Ragnhild Thieler
  • Einführung: Dr. Tobias Güthner

Arbeiten von Enea Mancino, Renato Milo, Antonio Perrottelli und Gisela Robert

Zwischen Denken  und Fühlen bewegen sich die geometrisch-konkreten Arbeiten der drei neapolitanischen Künstler Enea Mancino, Renato Milo und Antonio Perrottelli und die abstrakten Bilder der deutsch-italienischen Malerin Gisela Robert. Mit ihren starken Bezügen zur internationalen Kunstrichtung MADI geben sie einen interessanten Einblick in eine italienische Kunstrichtung  des 20. und 21. Jahrhunderts.

Ort:

Stadtmuseum Weilheim i.OB
Marienplatz 1
82362 Weilheim i.OB