Langjähriger Leiter der Lohnstelle im Rathaus geht in den Ruhestand

Herr Wagner, Bürgermeister Loth (Foto: Stadt Weilheim)

Mit einer Feier (natürlich unter Beachtung der Corona-Vorschriften) wurde Günter Wagner vor kurzem von Bürgermeister Markus Loth sowie seinen Kolleginnen und Kollegen als Verwaltungsinspektor in den Ruhestand verabschiedet.

Herr Wagner begann vor über 38 Jahren (am 1. Oktober 1981) seinen Dienst bei der Stadt Weilheim. Davor war er von 1974 an bei der Landesversicherungsanstalt Oberbayern tätig. Von Beginn an leitete er die Lohnstelle im Rathaus und war dort seit dem neben den Angelegenheiten rund im die Gehälter insbesondere auch für die Themen Elternzeit, Altersteilzeit oder Krankengeldzuschüsse zuständig.

Der Rückgang der Corona-Pandemie ermöglichte schrittweise die Öffnung des Rathauses und weiterer städtischen Einrichtungen

Dank der weitreichenden Maßnahmen der Staatsregierung und vor allem des verantwortungsvollen Verhaltens der Bürgerinnen und Bürger konnte ab dem 11.05.2020 die Öffnung aller Handels- und Dienstleistungsbetriebe wieder erlaubt werden. Ebenfalls ab diesem Zeitpunkt dürfen unter anderem wieder Bibliotheken, Musikschulen und Museen mit gewissen Auflagen öffnen.

Infolge dessen war es möglich, den Besuch des Weilheimer Rathauses sowie weiterer städtischen Einrichtungen wieder schrittweise zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

Asyl im Oberland hilft Familien, denen technische Ausstattung für "Schule zuhause" fehlt

Im Rahmen einer Befragung der Schulen im Landkreis stellten die Mitarbeiter des Unterstützerkreises Asyl im Oberland fest, dass es auch bei uns Familien gibt, deren Kinder wegen fehlender technischer Ausstattung nicht am digitalen Unterricht teilnehmen können.

"Damit das nicht so bleibt, möchten wir betroffenen Familien gebrauchte Rechner, Laptops oder auch Drucker zur Verfügung stellen. Je länger die Schulen geschlossen bleiben, desto mehr drohen Kinder aus benachteiligten Familien abgehängt zu werden", so Asyl im Oberland. Dies geschehe in enger Abstimmung mit den Lehrkräften und Schulen. Ehrenamtliche unterstützen die Kinder, indem sie den Gebrauch der Technik erklären.

75 Jahre Kriegsende in Europa – wegen Corona-Pandemie fand Gedenken in Stadtratssitzung statt

durch Bombenangriff zerstörter Weilheimer Bahnhof Bombenangriff auf Weilheim am 19. April 1945 (Foto: Stadtarchiv Weilheim)

Am 08. Mai 1945 endete mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht der Zweite Weltkrieg in Europa. Wie viele andere Städte hat auch Weilheim dem 75. Jahrestag, der gleichzeitig die Befreiungvom Nationalsozialismus bedeutete, zum Anlass eines Gedenkens gemacht. Corona-bedingt fand dieses im Rahmen der konstituierenden Sitzung des neuen Stadtrates am Vorabend des Jahrestages statt.

Mit den folgenden Worten erinnerte Erster Bürgermeister Markus Loth an diesen so wichtigen Tag für unser Land und ganz Europa.

Maskenpflicht jetzt auch auf den Wochenmärkten

Laut der 4. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordung (BayIfSMV) vom 05. Mai 2020 gilt nun ab kommenden Montag, 11.05.2020, für Verkaufsstellen auf Märkten eine Maskenpflicht für Verkaufspersonal, Kunden und Begleitpersonen - siehe Paragraf (§) 12 Absatz 1, Satz 3 BayIfSMV.

Die Stadt Weilheim bittet daher neben den Fieranten auch die Kunden der Wochenmärkte am Dienstag und Freitag, der Maskenpflicht ausnahmslos nachzukommen.

Spielplätze in Weilheim wieder geöffnet

Das bayerische Kabinett hat in seiner Sitzung am 05. Mai 2020 unter anderem auch beschlossen, dass ab sofort die Spielplätze im Freien wieder öffnen dürfen.

Deshalb sind auch die öffentlichen Spielplätze in Weilheim ab sofort wieder geöffnet, jedoch keine Bolzplätze. Die Stadt Weilheim weist die Eltern darauf hin, dass auch auf den Spielplätzen die Abstandsregeln (mindestens 1,5 Meter) unbedingt eingehalten werden müssen.

Stufenweiser Ausstieg aus den Corona-bedingten Beschränkungen in Bayern

Die bayerische Staatsregierung beschloss am 05. Mai 2020 stufenweise Lockerungen der Corona-bedingten Beschränkungen. Die wichtigsten Bereiche, die davon betroffen sind, finden Sie hier im Überblick:

"Förderprogramm Radverkehr“ zur Anschaffung von Lastenfahrrädern sowie Lasten- und Kinderanhängern für Fahrräder

Lastenfahrrad (Foto: Stadt Weilheim)

Im Oktober 2019 hatte der Hauptausschuss des Weilheimer Stadtrates auf Basis eines Antrages der Bürger für Weilheim das Auflegen eines „Förderprogramms Radverkehr“ beschlossen, das die Neuanschaffung von Lastenfahrrädern und Lasten- und Kinderanhängern für Fahrräder fördern solle.Die Stadtverwaltung bzw. die Stabstelle Mobilität und Verkehr wurde mit der Ausarbeitung entsprechender Förderrichtlinien beauftragt.

Mit dem zum 04. Mai 2020 in Kraft getretenden „Förderprogramm Radverkehr“ zur Anschaffung von Lastenfahrrädern und Lasten- und Kinderanhängern für Fahrräder möchte die Stadt Weilheim einen konkreten Anreiz zur Unterstützung einer nachhaltigen Mobilität und Transportmöglichkeit in Weilheim schaffen. Es soll einen Beitrag zur Reduzierung von Autofahrten in der Stadt Weilheim leisten, eine Senkung der lokalen Kohlenstoffdioxid-Emissionen im Sinne des Klimaschutzes bewirken und den Radverkehrsanteil am gesamten Verkehrsaufkommen steigern.

Umfassende Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zur Corona-Pandemie

Das bayerische Gesundheitsministerium informiert ständig aktuell auf seiner Webseite. Dort finden Sie beispielsweise die Allgemeinverfügungen, Empfehlungen für den Alltag, Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Virus-Pandemie und die Entwicklung der Fallzahlen in Bayern.

Wegen Corona fallen beliebte Weilheimer Feste aus

Durch den Erlass der Bundesregierung und der Bayerischen Staatsregierung vom 16.04.2020 werden bis 31. August 2020 Großveranstaltungen untersagt.

Bekanntmachung des abschließenden Ergebnisses der Wahl des Stadtrats am 15. März 2020

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 30.03.2020 folgendes abschließendes Ergebnis der Wahl des Stadtrats festgestellt:

Bekanntmachung des abschließenden Ergebnisses der Bürgermeister-Stichwahl am 29. März 2020

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 30.03.2020 folgendes abschließendes Ergebnis der Bürgermeister-Stichwahl festgestellt:

Gewässerunterhalt und Pflegekonzept im Naherholungsgebiet „In der Au“

Die Au zählt zu den beliebten Aufenthaltsorten der Weilheimer, wenn sie sich ortsnah in der Natur aufhalten wollen. Der bewaldete Bereich mit Wasserläufen und Spazierwegen ist als geschütztes Biotop eingestuft. Immer wieder wurde in den letzten Jahren die Freude getrübt, wenn sich in den aufgestauten Flachwasserbereichen bei warmen Temperaturen unangenehme Gerüche bildeten.

Seit die Ammer eingetieft wurde, ist der Zulauf nur noch als Abzweig vom Tiefenbach möglich. Die im Wasser enthaltenen Schwebstoffe setzen sich bei der viel langsameren Fließgeschwindigkeit in der Au als Schlamm nach und nach ab. Dazu fallen von den Bäumen jedes Jahr Laub und Äste in das Gewässer.

Neues Online-Portal für Weilheim und Umgebung will den heimischen Geschäften helfen

Weilheimer Marienplatz (Ausschnitt) Weilheimer Marienplatz (Foto: Stadt Weilheim / Ralf Ruder)

Die Inhaber des in Polling ansässigen und auf Online-Marketing spezialisierten Dienstleisters „Datenliebe“ (datenliebe.com), Daniela und Oliver Zehn, haben vor wenigen Tagen in Eigeninitiative ein Online-Portal für die heimischen Geschäfte in Weilheim und Umgebung aus dem Boden gestampft. Es heißt „weilheim-city.de“ und hat zur Zielsetzung, Unternehmen und Einwohner aus dem Raum Weilheim gerade in der aktuellen Krisenzeit miteinander zu verbinden.

Hier finden Sie Hilfe und können Ihre Hilfsangebote bekanntmachen!

Die aktuelle Corona-Pandemie ist ganz besonders für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankung eine große Herausforderung. Sie sollen soziale Kontakte meiden und können so oft Besorgungen wie Einkaufen nicht mehr selbst erledigen.

Die Koordinierungsstelle für Bürgerengagement (KOBE) möchte Helfende und Hilfesuchende im Landkreis über Engagement- bzw. Hilfemöglichkeiten vor Ort informieren und hat deshalb in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden, den Nachbarschaftshilfen und Helferkreisen eine Liste mit den einzelnen Angeboten vor Ort erstellt. Die Liste ist auf der Webseite des Landratsamtes zu finden und wird laufend aktualisiert.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
E-Mail info@weilheim.bayern.de
Telefon 0881 682-0
Fax 0881 682-299

Rathaus Öffnungszeiten

Vormittag

Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Nachmittag

Montag bis Mittwoch:
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
(27.07.2020 bis 07.09.2020 bis 16.00 Uhr)