2.2.1. Städtebauliche Entwicklung

2.2.1.1. Gewerbegebiet Achalaich

Nach dem Spatenstich für das Interkommunale Gewerbegebiet Achalaich im November 2018 schritt dessen Erschließung mit Straßen, Sparten, Geh- und Radwegen, Bäumen und Grün in diesem Jahr zügig voran.

Der neu entstandene Anbinder Trifthof / Gewerbegebiet Achalaich stellt eine Verbesserung der Fahrbeziehungen auf der Staatsstraße zwischen Weilheim und Peißenberg her. Er wurde am 16.12.2019 für den Verkehr freigegeben. Dieser Verkehrsanschluss wird zu 50 Prozent durch die Regierung von Oberbayern gefördert.

Die Nachfrage nach den Grundstücken war sehr groß. Im Weilheimer Teil des Gewerbegebietes stand bis zum Jahresende 2019 lediglich noch eine Restfläche von ca. 8000 Quadratmetern zum Verkauf.

2.2.1.2. Wohnbaubegiete

Im neuen Baugebiet „Östlich des Prälatenwegs II“ wurde die Erschließung abgeschlossen. Somit konnte die Bebauung starten, die in den anderen neuen Baugebieten „Am Gögerl“ und „Am Hardtfeld II“ schon im vollen Gange war.

Im Wohnprojekt „Wohnen an den Ammerauen“ an der Kanalstraße wurde im März 2019 Hebauf gefeiert. Dort errichtet ein Investor bis zum Frühjahr 2020 insgesamt 32 Häuser und 41 Wohnungen. Die Stadt Weilheim i.OB konnte zwei Doppelhaushälften, sechs Reihenhäuser und sechs Wohnungen über ein Vergabeverfahren sozial vergünstigt abgeben.

2.2.1.3. Busbahnhof

Der BusbahnhofDer Busbahnhof nimmt langsam Gestalt an und ist barrierefrei direkt mit dem Bahnsteig verbunden.

Am Neubau des Busbahnhofs konnte 2019 das Dachtragwerk fertig gestellt werden.

Zudem wurde eine WC-Anlage errichtet, die auch eine behindertengerechte Toilette enthält.

In diesem Gebäude ist des weiteren der Technikraum für den Betrieb des Busbahnhofs untergebracht.

2.2.1.4. Grünanlage „Am Riss“ – Jardin de l‘amitié

Im Juli 2019 konnte die neu gestaltete Grünanlage „Am Riss“ im Beisein einer französischen Delegation aus Narbonne feierlich eingeweiht werden. Sie erinnert seither als „Jardin de l’amitié“ ihre Besucherinnen und Besucher an die Freundschaft mit unserer Partnerstadt.

Garten der FreundschaftGemeinsam mit den französischen Gästen wurde der „Garten der Freundschaft“ eingeweiht.

Der Bouleplatz erfreut sich großer Beliebtheit und bringt zusammen mit der Sonnenterrasse ein bisschen französisches Flair an unsere alte Stadtmauer.

Die Parkanlage ist ein weiterer, von der Städtebauförderung geförderter Abschnitt des sogenannten Stadtmauerparks.

2.2.1.5. Weilheim barrierefrei

Durch ein Planungsbüro wurde ein Maßnahmenplan für ein zukünftig barrierefreies Weilheim erarbeitet. Dazu fanden unter anderem zwei Werkstatttermine unter Beteiligung von Vertretern betroffener Personengruppen und Fraktionsvertretern statt. Am 26.11.2019 erfolgte die Abstimmung mit dem Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSV). Ende des Jahres wurde der Stadt Weilheim das fertige Maßnahmenkonzept übergeben, das auch die erarbeiteten Schlüsselmaßnahmen und Standarddetails für Weilheim enthält.

Als Ergänzung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) wird das Gutachten aus Mitteln der Städtebauförderung finanziell unterstützt.

2.2.2. Kindertagesstätten und Schulen

2.2.2.1. Kinderhaus Weltentdecker

Seit Juli 2019 laufen die Bauarbeiten für die neue Kindertagesstätte an der Kanalstraße. Die Einrichtung öffnet unter dem Namen „Kinderhaus Weltentdecker“ im Frühjahr 2020 mit zwei Krippen- und zwei Kindergartengruppen seine Türen. Träger der Kindertagesstätte ist das BRK Starnberg.

2.2.2.2. KITA Sonnenäcker

Auch die Planungen für eine neue KITA an der Hardtkapellenstraße östlich der Hardtschule schreiten voran. Dieses Jahr haben die Architekten und Fachingenieure geplant, somit konnte im Herbst die Baugenehmigung beim Landratsamt Weilheim-Schongau beantragt werden.

Baubeginn für den ersten Bauabschnitt ist das Frühjahr 2020. Der auf den Sonnenäckern bestehende Kindergarten im südlichen Bereich des Grundstückes wird im zweiten Bauabschnitt zu einem späteren Zeitpunkt durch einen Massivbau ersetzt.

2.2.2.3. Waldkindergartenwagen für das Kinderhaus Mariae Himmelfahrt

Zur Unterbringung einer zusätzlichen, zeitlich befristeten Kindergartengruppe wurde Ende November in Kooperation mit dem Kindergarten Mariae Himmelfahrt angrenzend zum Grundstück an der Schwaigerstraße ein Waldkindergartenwagen aufgestellt und noch im selben Jahr in Betrieb genommen.

Der WaldkindergartenwagenEin komplett ausgestatteter Waldkindergartenwagen ist das neue Zuhause einer Gruppe des Kinderhauses Mariae Himmelfahrt.

2.2.2.4. Grundschule an der Ammer

Die 2017 begonnenen aufwendigen Sanierungsarbeiten an unserer Ammerschule wurden im Jahr 2019 weitergeführt und kommen im darauffolgenden Jahr zum Abschluss.

2.2.3 Spielplätze und Skaterplatz

Eine Bürgergruppe aus Marnbach und Deutenhausen hatte sich im November 2018 erstmals mit den Stadtratsmitgliedern Petra Arneth-Mangano und Klaus Gast getroffen, um über ein Spielplatzprojekt in diesen Ortsteilen zu sprechen. Das daraufhin erarbeitete Konzept für einen Spiel-Erlebnisweg Marnbach-Deutenhausen stellte die Bürgervereinigung, die inzwischen ein eingetragener Verein ist, dem LEADER-Ausschuss vor.

Das Projekt wurde als förderwürdig begrüßt und der Verein bekommt 50 Prozent EU-Fördermittel, die Stadt Weilheim beteiligt sich mit 45.000 Euro und ein großzügiger Spender unterstützt das Erlebnisweg-Konzept mit weiteren 17.000 Euro.

Der in die Jahre gekommene Spielplatz an der Ammer muss saniert und ergänzt werden. Auf Antrag von Petra Arneth-Mangano, der Referentin für Spielplätze im Stadtrat, wurde im letzten Jahr das Gesamtspielplatzkonzept entsprechend überarbeitet. Auf Antrag von Alexandra Bertl, Mitglied des Stadtrats, wird der Spielplatz an der Ammer zu einem Inklusions-Spielplatz („Spielplatz für alle“) umgebaut.

Die erforderlichen Planungen und Ausschreibungen sind bereits abgeschlossen. Die Umsetzung erfolgt ab Frühjahr 2020.

Für den beliebten Spielplatz in Unterhausen wurde ein neuer Spielturm angeschafft, der Spielplatz Murnauer Straße bekam neue Fallschutzmatten und am Skaterplatz und der Dirt-Bike-Bahn fanden umfangreiche Wartungsarbeiten statt. Hier wurde eine seitliche Begrünung angelegt.

2.2.4. Tiefbau

2.2.4.1. Bahnhofsumfeld / Busbahnhof

Der erste Bauabschnitt für das Bahnhofsumfeld und den neuen zentralen Busbahnof wurde 2019 fertig gestellt. Im darauffolgenden Jahr entstehen zwischen dem WC-Gebäude und den Busstellplätzen insgesamt 320 neue Radabstellplätze in modernen, leicht zu bedienenden Doppelstockanlagen.

2.2.4.2. Entlastungsstraße Weilheim

Im April 2019 fand eine öffentliche Sondersitzung des Stadtrats in der Stadthalle statt, in der vom Staatlichen Bauamt Weilheim die Ergebnisse der Voruntersuchung mit sämtlichen Zahlen, Daten und Fakten zu den fünf untersuchten Trassenvarianten ausführlich vorgestellt wurden.

Über die Sommermonate bis in den Herbst hinein organisierte das Staatliche Bauamt Weilheim einen umfassenden Informations-, Dialog- und Beteiligungsprozess.

Kartografische Variantenübersicht der EntlastungsstraßenVariantenübersicht der möglichen Verkehrsentlastungstrassen (Grafik: Staatliches Bauamt)

Während eines viertägigen Info-Markts im Juni in der Stadthalle Weilheim konnten sich die Bürgerinnen und Bürger bei Fachleuten über die fünf möglichen Trassenvarianten sowie zu verschiedenen Fachthemen informieren, Anregungen einbringen, Fragen stellen und Kritik äußern. Auch gab es die Möglichkeit, sich die verschiedenen Trassenverläufe digital am Monitor anzuschauen.

Im Juli fanden dann vier moderierte Info-Abende zu den Themen Trassenvarianten, Verkehrsuntersuchung und Naturschutz mit eingehender Diskussion unter Beteiligung der verschiedenen Interessenvertretungen, Bürgerinitiativen und Stadtratsmitgliedern statt.

Im Herbst konnten sich die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer Ausstellung im Kundencenter der Sparkasse Oberland nochmals einen Überblick zu den Ergebnissen des bisherigen Informations- und Dialogprozesses zur Entlastungsstraße Weilheim verschaffen. Und schließlich gab es im Rahmen der Oberlandausstellung ebenfalls einen Stand des Staatlichen Bauamts Weilheim mit Informationen rund um die Entlastungsstraße.

Am 15. Oktober fand dann eine weitere öffentliche Sondersitzung des Stadtrates zum Thema Entlastungsstraße in der Stadthalle statt.

In dieser berichtete das Staatliche Bauamt Weilheim über die Ergebnisse der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung der untersuchten Trassenvarianten sowie über die laufende Projektabstimmung mit dem Bundesverkehrsministerium.

Die Bayerische Straßenbauverwaltung und das Staatliche Bauamt Weilheim sind dazu verpflichtet, dem Bund ausschließlich „bauwürdige“ Trassenvarianten als Vorzugsvarianten vorzuschlagen, wobei Mehrkosten einer Vorzugsvariante gegen-über der günstigsten Variante jeweils entsprechend gut begründet werden müssen.

Im Nachgang zu dieser Sondersitzung fand unter Beteiligung der verschiedenen Interessenvertretungen, Bürgerinitiativen und Stadtratsmitgliedern am 4. November der fünfte Themenabend im Staatlichen Bauamt Weilheim zum Thema „Wirtschaftlichkeitsbetrachtung“ statt.

2.2.4.3. Hochwasserschutz Angerbach

Beim Hochwasserschutzprojekt am Angerbach wurde im Frühsommer die Planfeststellung für den ersten Bauabschnitt im Bereich Eberfing beschieden. Damit ist die Grundlage für die weiteren Planungsschritte geschaffen. Nach Umsetzung aller drei Bauabschnitte wird für Weilheim und Eberfing Schutz für ein 100-jähriges Hochwasser erreicht.

2.2.4.4. Radweg Unterhausen

Im November 2018 beschloss der Bauausschuss der Stadt Weilheim i.OB das Teilstück zwischen Unterhausener Kreisel und dem Bahnübergang zu bauen. Der Radweg wurde nach zweimonatiger Bauzeit am 2. August 2019 uneingeschränkt für den Verkehr freigegeben.

Da der Bahnübergang Unterhausen durch die Deutsche Bahn noch nicht ausgebaut ist, endet der Radweg vorerst dort.

2.2.4.5. Heseloher Weg

Nachdem seit Jahren immer wieder ent-sprechende Anträge von Stadtratsmitgliedern sowie aus Arbeitskreisen der Agenda 21 gestellt wurden, beschloss 2016 der Stadtrat den durchgängigen Ausbau des „Heseloher Weges“ als Abkürzung zwischen Stainhartstraße und Schmädlstraße für Fußgänger und Radler.

Die Planungen verzögerten sich wegen Überlegungen des Landkreises zu einem Parkdeck für das Landratsamt. Schließlich wurden die Bauarbeiten im November 2019 begonnen und am 16. Januar 2020 konnte der Fuß- und Radweg offiziell für den Verkehr freigegeben werden.

2.2.4.6. Grillplatz an der Ammer

Anfang August wurde der Grillplatz an der Ammer wieder für die Bevölkerung hergerichtet, nachdem er zuvor zerstört worden war. Kurz nach der Freigabe wurden leider schon wieder Zerstörungen angezeigt.

Wir hoffen nun, dass dieser Platz von allen Weilheimer Bürgerinnen und Bürgern wertgeschätzt und zur Freizeitgestaltung weiterhin gut angenommen wird.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
E-Mail info@weilheim.bayern.de
Telefon 0881 682-0
Fax 0881 682-1199

Rathaus Öffnungszeiten

Vormittag

Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Nachmittag

Montag bis Mittwoch
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Donnerstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Die Tourist Information am Marienplatz hat Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet.