Das Thema Klimaschutz ergänzt die beiden in der Stadtverwaltung bereits seit längerem bestehenden Bereiche des Energiemanagements, das in den städtischen Liegenschaften angesiedelt ist, sowie der Stabstelle für Mobilität und Verkehr.

2.3.1. Klimaausschuss

In seiner neuen Geschäftsordnung der Wahlperiode 2020/2026 hat der Stadtrat einen vorberatend fungierenden Klimaausschuss etabliert. Seitdem werden in regelmäßigen Sitzungen verschiedene Themen zum Klima behandelt.

2.3.2. Klimaschutzmanagerin

Mit Katharina Segerer hat die Stadt Weilheim seit Juli 2021 eine Klimaschutzmanagerin. Frau Segerer arbeitet eng mit dem Klimaschutzausschuss zusammen.

Bei klimaschutzrelevanten Fragestellungen ist sie Ansprechpartnerin für die Bürgerinnnen und Bürger im Rathaus. Sie erarbeitet zudem konkrete Maßnahmen und Projekte in Sachen Klimaschutz für den öffentlichen und privaten Bereich.

Katharina SegererKatharina Segerer (Foto: privat)

Frau Segerer wird gemeinsam mit den Verantwortlichen aus Verwaltung und Stadtrat ein Klimaschutzkonzept der Stadt Weilheim erstellen.

Die Evaluierung des lokalen Anpassungsbedarfs an den Klimawandel sowie die Initiierung und Umsetzung von Projekten zur Anpassung an die erwarteten Folgen des Klimawandels sind weitere Aufgabenstellungen. ebenso wie die ganzheitliche Analyse der Klimaschutzpotentiale. Ein wichtiges Segment der Stelle ist es, Fördermöglichkeiten auf diesem Gebiet zu erschließen.

2.3.3. Klimaschutzziele der Stadt

Im Bereich des Klimaschutzes hat sich die Stadt ehrgeizige Ziele gesetzt, um mit entsprechenden Maßnahmen den Klimawandel und seine Auswirkungen zu bremsen.

Sie möchte bis zum Jahr 2035 das Ziel der Klimaneutralität erreichen, also den Bedarf an Energie ausschließlich aus erneuerbaren Quellen decken.

Hierfür wird 2022 zum ersten Mal eine umfassende CO2-Bilanz erstellt. Weiterhin soll zukünftig ein Energienutzungsplan verfasst werden, um konkrete Maßnahmenempfehlungen zur energetischen Optimierung der Stadt und ihrer Liegenschaften aussprechen zu können.

2.3.4. Bürgerbefragung zum Klimaschutz

In den letzten Wochen des Jahres 2021 lief eine öffentlichkeitswirksame Bürgerbefragung zum Thema Klimaschutz, die der Klimaausschuss der Stadt zusammen mit dem Arbeitskreis Energie-Klima-Umwelt der Weilheimer Agenda 21 und der Verwaltung durchführte. Die genauen Ergebnisse der Befragung werden über den Jahreswechsel ausgewertet. Daraus will die Stadt Weilheim Handlungsschwerpunkte für das städtische Klimaschutzmanagement ableiten und zudem Informations-, Beratungs- und Beteiligungsangebote für ihre Bürgerinnen und Bürger optimieren.

2.3.5. Solarstrompreis 2020

Weilheim hat im Oberland im Jahr 2020 die meisten Photovoltaik-Anlagen mit der höchsten Gesamtleistung an Solarstrom zugebaut. Dafür erhielt sie den Solarstrompreis 2020 der Energiewende Oberland. Neben einer Freiflächenanlage gingen 68 Bürger:innenanlagen – vom kleinen „Balkonkraftwerk“ bis hin zu großen Dachanlagen – in Betrieb und katapultierten die Stadt damit auf Platz 1.

2.3.5. Weilheim bekommt Stadtförster

Stadtförster Christian SchullerStadtförster Christian Schuller

Die Stadt Weilheim ist Eigentümerin von insgesamt 500 Hektar Waldfläche. In der Vergangenheit wurde die Bewirtschaftung durch das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vertraglich geregelt.

Ab 1. Juli 2020 hat die Stadt Weilheim selbst die Aufgabe übernommen und konnte auch den bis dahin dafür zuständigen Revierleiter Christian Schuller als neuen Mitarbeiter gewinnen.

Der studierte Förster ist bei der Stadt auch für die Betreuung der städtischen Waldökokonto-Flächen, für die Brennholzselbstwerbung und für die Eigenjagd Hechenberg zuständig.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
E-Mail info@weilheim.bayern.de
Telefon 0881 682-0
Fax 0881 682-1199

Öffnungszeiten Rathaus

Vormittag

Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Nachmittag

Montag bis Mittwoch
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Donnerstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Die Tourist Information am Marienplatz hat Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet.